KONTAKT

mobil: 0176 21736266

email: ron_z@web.de

1. Das Einlesen & Deuten der Zeichen

Projektwochen/Workshops an sieben Hamburger Schulen

In Zusammenarbeit mit Graffitimuseum, Kulturforum21 und Club of Rome Schulen wird es an sieben Hamburger Schulen Projektwochen und Workshops, in denen die Schüler*innen sich mit ihren Erwartungen an und ihren Ängsten vor der Zukunft auseinandersetzen. Die Schüler*innen werden durch die Spezialisten von Graffitimuseum in die Techniken des Einlesens, Dokumentierens und Archivierens eingeführt. Die Schrift an den Wänden wird in Streifzügen durch die jeweiligen Stadtteile gesammelt und geordnet, wobei sich erste Verbindungen zwischen ihren Vorstellungen von Zukunft und den Graffiti herstellen: Welche Ängste und Hoffnungen artikulieren sich in den Texten und Zeichen? Welche Debatten zentrieren sich an welchen Orten? Aus den abgelesenen Menetekeln bilden die Schüler*innen konkrete Zukunftsprognosen und -szenarien, die sie untereinander ausarbeiten und vertiefen. Am Ende jeder Projektwoche/Workshop diskutiert die Klasse ihre jeweiligen Themen mit Experten, die vom Club of Rome und dem World Future Council gestellt werden. 

 

Ergebnis dieser Deutung – und damit der Vorbereitungsphase unseres Kongresses – wird eine Karte der Zukunft der Stadt Hamburg sein. Die Schüler*innen werden auf einer gemeinsamen Pressekonferenz am SchauSpielHaus ihre Ergebnisse vorstellen.